Anwalt Arbeitsrecht Hamburg

Hamburg ist mit rund 1,9 Mio. Einwohnern eine der größten Städte Deutschlands und spielt in der Weltwirtschaft eine bedeutende Rolle. Der Hamburger Hafen als einer der größten Umschlaghäfen weltweit und der internationale Flughafen machen die Metropole zu einem wichtigen Logistikstandort. Weitere bedeutende Branchen sind Luft- und Raumfahrt, IT oder Konsumgüter. Kurzum finden sich in Hamburg viele verschiedene Arbeitsplätze und dementsprechend eine große Anzahl an Arbeitnehmern. Mietpreise und Lebensunterhaltskosten liegen in größeren Städten wie Hamburg etwas über dem bundesweiten Durchschnitt. Gehobenes Einkommen und ein sicherer Arbeitsplatz sind Arbeitnehmern daher nachvollziehbarerweise wichtig und eine arbeitsrechtliche Kündigung wäre ein schmerzhafter Einschnitt.

Wer sich als Arbeitnehmer in Hamburg mit einer Kündigung oder vielleicht auch erst mit einer Abmahnung konfrontiert sieht, sollte umgehend Rat bei einem im Arbeitsrecht erfahrenen Rechtsanwalt oder besser gleich Fachanwalt einholen. In unserer Kanzlei Heiko Hecht & Kollegen erwarten Sie gleich drei Fachanwälte für Arbeitsrecht.


In Hamburg stark vertreten & bundesweit aktiv

Gerade in Hamburg ist die Anzahl an niedergelassenen Rechtsanwaltskanzleien und tätigen Rechtsanwälten mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht sehr hoch. Die Anwaltskanzlei Heiko Hecht & Kollegen hat relativ klein begonnen und musste sich gegen viele Mitbewerber behaupten.

Durch die Weiterempfehlung zufriedener Mandanten ist sie rasch zu einer der führenden Kanzleien für Arbeitsrecht in Hamburg gewachsen. Mittlerweile verfügen wir über drei Standorte in Hamburg und ein weiteres Büro im Landkreis Stade in Jork. Unabhängig von unserem geografischen Standort sind unsere Rechtsanwälte bundesweit im Arbeitsrecht tätig. Gerade die Corona-Pandemie mitsamt ihren Kontakteinschränkungen hat gezeigt, dass gute arbeitsrechtliche Beratung auch ohne Direktkontakt möglich ist. Unsere Rechtsanwälte / Fachanwälte für Arbeitsrecht stehen Ratsuchenden telefonisch bzw. per Videotelefonie in der gesamten Bundesrepublik zur Verfügung.

Wir kennen alle Beteiligten und hören Mandanten zu

Wer als Rechtsanwalt / Fachanwalt im Arbeitsrecht in Hamburg erfolgreich sein möchte, muss alle Parteien eines Arbeitsvertrags kennen. Nur wer weiß, was wer genau möchte, kann zielgerichtet handeln. Aus diesem Grunde vertreten wir regelmäßig neben „klassischen“ Arbeitnehmern auch leitende Angestellte und Betriebsräte, sowie Geschäftsführer. Wer immer nur eine der Parteien vertritt, ist auf einem Auge gewissermaßen blind und kennt die Wünsche der Gegenseite nicht, bzw. weiß nicht, wie weit diese bereit zu gehen ist. Eine sinnvolle arbeitsrechtliche Beratung ist so nur sehr eingeschränkt möglich.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Kommunikation mit unseren Mandanten und sich nach deren Wünschen zu erkundigen. Ein Anwalt, der einfach nur straff sein "Standard-Programm herunterrasselt" und nicht darauf achtet, was das Ziel des Mandanten ist, wird langfristig keinen Erfolg haben. Es beispielsweise schlicht sinnlos eine Abfindung zu erstreiten, wenn der Arbeitnehmer seinen Arbeitsplatz gar nicht aufgeben möchte.

Anwalt Arbeitsvertrag Hamburg

Einer der vielen Bereiche mit Konfliktpotenzial im Arbeitsrecht ist der des Arbeitsvertrags bzw. die Gestaltung desselben. Ungültige für die Arbeitnehmerseite nachteilige Klauseln, unscharfe Formulierungen u. ä. – selbst wenn sie unbeabsichtigt und aufgrund mangelnden Wissens eingebracht wurden – werden früher oder später zu Konflikten führen. Als Arbeitgeber sollten Sie auch nicht blind auf etwaige Mustervorlagen, die Sie ggf. über das Internet aufgetrieben haben, vertrauen.

Das Arbeitsrecht ist ständigem Wandel unterworfen, daher müssen gerade Vertragswerke immer auf ihre Rechtsgültigkeit geprüft und mit der jeweils aktuellen Rechtsprechung abgeglichen werden. Hier sollten Sie einen erfahrenen Rechtsanwalt oder besser noch Fachanwalt für Arbeitsrecht zu Rate ziehen. Auch im umgekehrten Fall sind Arbeitnehmer gut beraten, sich juristischen Beistand einzuholen. Eine Prüfung auf nachteilige Klauseln vor der Besiegelung mit einer Unterschrift zahlt sich regelmäßig aus. Gerne stehen wir – die Anwälte Hecht, Sahling, Wieprecht und Dohm aus Hamburg – zur Verfügung.

Anwalt Abmahnung Hamburg

Die Abmahnung ist eine regelmäßige Voraussetzung für eine verhaltensbedingte Kündigung. Zumeist vom Arbeitgeber ausgesprochen, soll sie dem Arbeitnehmer etwaiges, vertragswidriges Verhalten aufzeigen und drohende Konsequenzen (eben die Kündigung) bei Wiederholung. Arbeitgeber haben ein berechtigtes Interesse daran, dass ihr Betrieb reibungslos läuft. Dazu gehört auch, dass Arbeitnehmer ihre vertraglichen Pflichten erfüllen, und wenn sie das mal nicht tun, kann eine Abmahnung ein geeignetes Mittel sein, um sie wieder "in die richtige Richtung" zu bewegen.

Beratung durch den Rechtsanwalt

Mitunter kann es jedoch vorkommen, dass Betriebe die Möglichkeit der Abmahnung als reines Druckmittel missbrauchen und den eigentlichen Zweck deformieren. Um hier Einhalt zu gebieten, hat der Gesetzgeber für wirksame Abmahnungen bestimmte, zu erfüllende Voraussetzungen festgelegt. Gleichermaßen Arbeitgeber wie auch Arbeitnehmer sind gut beraten, sich frühzeitig an einen im Arbeitsrecht erfahrenen Rechtsanwalt bzw. Fachanwalt zu wenden. Die vier erfahrenen Rechtsanwälte der Kanzlei Hecht & Kollegen aus Hamburg stehen hierbei gerne zur Seite. Wir helfen Arbeitgebern bei der Formulierung zielgerichteter Abmahnungen bzw. übernehmen auf Arbeitnehmerseite die Prüfung und ggf. Abwehr unberechtigter Abmahnschreiben.

Abmahnungen, die juristisch nicht haltbar sind, aber später Grundlage für eine ebenfalls nicht haltbare Kündigung sein sollen, werden außer einer zumeist erfolgreichen Kündigungsschutzklage nichts sinnvolles bewirken.

Kündigung oder Aufhebungsvertrag?

Neben der Kündigung hat sich als alternatives Mittel zur Beendigung eines Arbeitsverhältnisses der sog. Aufhebungsvertrag herauskristallisiert. In letzterem wird das Arbeitsverhältnis mit beiderseitigem Einverständnis zu einem bestimmten Zeitpunkt aufgehoben. Diese Alternative kann beiden Vertragsparteien viele Ärgernisse und etwaige Rechtsstreits vor dem Arbeitsgericht Hamburg ersparen. Gerade von Arbeitnehmerseite her ist eine Gewisse Vorsicht geboten. Ohne vorherige Prüfung durch einen Rechtsanwalt bzw. Fachanwalt für Arbeitsrecht sollte hier nicht jeder angebotene Vertrag einfach angenommen werden. Im ungünstigsten Fall riskieren Arbeitnehmer so ihr Arbeitslosengeld.

Anwalt Arbeitsrecht Hamburg – Jetzt Kontakt aufnehmen

Sie benötigen umgehend Hilfe eines erfahrenen Anwalts für Arbeitsrecht in Hamburg? Dann nehmen Sie am besten direkt Kontakt zu unserer Kanzlei auf. Nutzen Sie hierfür gerne unser Kontaktformular, schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns doch einfach an. In einem Telefonat lassen sich erfahrungsgemäß schon viele wichtige Fragen rasch klären und die weitere Vorgehensweise besprechen.

Heiko Hecht, Sandra Sahling, Jan-Benedikt Wieprecht und Sebastian Thomas Dohm haben stets ein offenes Ohr für Sie und freuen sich darauf, Ihnen in Ihrem individuellen Problemfall helfen zu können.

 
hmbg-hcht 2021-02-27 wid-283 drtm-bns 2021-02-27
Anwalt Abmahnung Hamburg, Rechtsanwalt Aenderungskuendigung Hamburg, Rechtsanwaltskanzlei Hamburg, Anwalt Arbeitsvertrag Hamburg, Fachanwalt Kuendigung Finkenwerder, Arbeitsrecht Hamburg, Kuendigungsfristen Hamburg, Kuendigung Hamburg, Rechtsanwalt Vorruhestand Finkenwerder, Personalabbau Hamburg
Kontakt
Haben Sie Fragen? Nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit uns auf:

Telefon Rechtsanwalt Hamburg+49 40 / 300 68 71 0
E-Mail Fachanwalt Hamburgmail@kanzlei-hecht.de
Anfahrt Anwalt HamburgAnfahrt

Rückrufservice